Ausbildung zum / zur Kranken- und Altenpflegehelfer/in

Die Ausbildung zur/zum Kranken- und Altenpflegehelfer/in ermöglicht den Start in die berufliche Pflege.

Aufgaben von Kranken- und Altenpflegehelfern/innen    
Die Aufgaben umfassen
  • die fachkundige, umfassende Grundpflege
  • die Hilfe bei der Haushaltsführung
  • die Mitwirkung bei der Grundversorgung und Rehabilitation
  • die Mitwirkung bei der Erhebung der Patientendaten und deren Dokumentation
  • die Mitwirkung bei der Pflege Schwerkranker und Sterbender
  • die Mithilfe zur Erhaltung und Aktivierung der eigenständigen Lebensführung sowie der Erhaltung und Förderung sozialer Kontakte
  • die Anregung und Begleitung von Familien und Nachbarschaftshilfe
Kranken- und Altenpflegehilfe ist eine körpernahe Arbeit. Hilfe bei der Körperpflege oder dem Toilettengang gehört ebenso dazu, wie das Essen anzureichen oder bei der Haushaltsführung zu unterstützen.
 
Pflege umfasst auch die einfühlsame Begleitung der Betroffenen und ihrer Angehörigen, das Kümmern um die alltäglichen Sorgen und Nöte eines Menschen, das gemeinsame Lachen, auch da zu sein, wenn das Lebensende naht.
 
Ausbildung
Die Ausbildung in der Kranken- und Altenpflegehilfe soll dazu befähigen, unter Anleitung und Verantwortung einer Fachkraft bei der ganzheitlichen Pflege, Betreuung und Versorgung kranker und pflegebedürftiger Menschen mitzuwirken.
 
Die Dauer der Ausbildung beträgt 18 Monate.
 
Der theoretische und fachpraktische Unterricht wird in der Pflegeschule mit mindestens 800 Stunden erteilt.
 
Die praktische Ausbildung umfasst mindestens 1400 Stunden und findet in folgenden Einrichtungen statt:
  • in einem Pflegeheim
  • in einem ambulanten Pflegedienst
  • in einem Krankenhaus

Zugangsvoraussetzungen

  • gesundheitliche und persönliche Eignung zur Ausübung des Berufs
  • Hauptschulabschluss oder ein gleichwertiger Bildungsstand oder eine mindestens zweijährige berufliche Tätigkeit in der Alten- und Krankenpflegehilfe
Abschluss
Die Ausbildung endet nach erfolgreicher Prüfung mit dem staatlich anerkannten Abschluss als Kranken- und Altenpflegehelfer/in.
 
Berufliche Weiterqualifizierung
Der Abschluss ermöglicht die verkürzte Ausbildung zum/zur Altenpfleger/in oder die Ausbildung zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger/in.  
 
Nächster Ausbildungsbeginn
03.09.2018
 
Kosten
 
Im Projekt "Futurum M-V" ist die Ausbildung kostenlos. Über die Voraussetzungen zur Teilnahme am Projekt beraten wir Sie gern. Im Flyer finden Sie alle wichtigen Informationen.
 
Das Projekt „Futurum M-V“ wird im Rahmen der „ESF-Integrationsrichtlinie Bund“, Handlungsschwerpunkt Integration statt Ausgrenzung (IsA) durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Frau Zierke (Schulleitung)

Telefon: 0395 - 5 70 72 14

andrea.zierke@genres-mv.de

Helmut-Just-Straße 4

17036 Neubrandenburg

 

Frau Hartmann

Telefon: 0395 - 5 70 72 21

hartmann@genres-online.de

Helmut-Just-Straße 4

17036 Neubrandenburg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok