Aufgaben von Altenpflegerinnen und Altenpflegern
Altenpflegerinnen und Altenpfleger arbeiten selbständig und eigenverantwortlich in der Betreuung und Pflege älterer Menschen.
 
Ihren professionellen Einsatz finden Altenpflegerinnen und Altenpfleger in stationären Pflegeinrichtungen, in Seniorenwohngruppen, geriatrischen Kliniken und in der häuslichen Pflege.
 
Zu den Aufgaben gehören:
  • Grundpflege inklusive Prophylaxen, darunter Hilfe bei der Körperpflege und beim Essen
  • Behandlungspflege mit Aufgaben der medizinischen Diagnostik und Therapie nach ärztlicher Verordnung, wie
    • Verbandswechsel und parenterale Ernährung,
    • Injektionen und Verabreichen von Medikamenten,
    • Unterstützung und Anleitung bei Bewegungs- und Atemübungen
  • Beschäftigung und Betreuung, Unterstützung im Alltag, Förderung von Kontakten mit anderen Menschen
  • Kommunikation mit anderen Berufsgruppen z.B. Ärzte, Physiotherapeuten, Podologen
  • Organisation und Strukturierung von Arbeitsabläufen
  • Beratung von Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen zu pflegerelevanten Fragen
Auch die umfassende Begleitung Sterbender gehört zu den Aufgaben der Altenpflegerin/ des Altenpflegers, derer man sich bewusst sein sollte.
 
Ausbildung
Die Altenpflegeausbildung ist bundesweit einheitlich geregelt und findet an staatlich anerkannten Schulen der Altenpflege statt. Die Dauer der Ausbildung beträgt 3 Jahre (abweichend siehe verkürzte Ausbildung).
 
Sie besteht aus einem schulischen und einem praktischen Teil. 
 
Der theoretische und fachpraktische Unterricht mit 2100 Stunden findet an der Schule in Neubrandenburg statt.
 
Die praktische Ausbildung umfasst mindestens 2500 Stunden. Sie erfolgt in einer ambulanten und stationären Pflegeeinrichtung, in einem Krankenhaus mit geriatrischer Fachabteilung oder geriatrischem Schwerpunkt, in einer psychiatrischen Einrichtung oder gemeindenahen Psychiatrie oder einer geriatrischen Rehabilitationseinrichtung.

Unsere Schule arbeitet mit regionalen Pflege- und Gesundheitseinrichtungen zusammen. Diese Kooperationen ermöglichen eine wohnortnahe praktische Ausbildung und berufliche Perspektive.
 
 
Zugangsvoraussetzungen sind:
  • die gesundheitliche Eignung
  • der Realschulabschluss oder ein anderer gleichwertiger Bildungsabschluss
  • eine andere zehnjährige Schulbildung, die den Hauptschulabschluss erweitert
  • eine andere abgeschlossene zehnjährige allgemeine Schulbildung
  • der Hauptschulabschluss oder ein gleichwertiger Bildungsabschluss, wenn
    • eine erfolgreich abgeschlossene, mindestens zweijährige Berufsausbildung oder
    • die Erlaubnis als Krankenpflegehelfer/in oder
    • eine landesrechtlich geregelte, erfolgreich abgeschlossene Ausbildung von mindestens einjähriger Dauer in der Altenpflegehilfe oder Krankenpflegehilfe nachgewiesen wird.
Abschluss
Die Ausbildung schließt mit der staatlichen Prüfung ab. Diese umfasst einen schriftlichen, einen mündlichen sowie einem praktischen Teil.
Nach bestandener Abschlussprüfung erhalten Sie die Erlaubnis zum Führen der gesetzlich geschützen Berufsbezeichnung "Altenpflegerin" oder "Altenpfleger".
 

Berufliche Weiterqualifizierung

Nach erfolgreichem Abschluss stehen Ihnen vielfältige Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung offen.
Sie können sich für spezielle Tätigkeiten und Aufgaben im Bereich der Altenpflege weiter qualifizieren, zum Beispiel:
  • Gerontopsychiatrische Fachkraft
  • Qualitätsmanagementbeauftragte/r
  • Praxisanleiter/in
Nach erfolgreicher Ausbildung und dem Sammeln praktischer Erfahrungen ist es möglich, sich für Leitungspositionen in Pflegeeinrichtungen zu qualifizieren.
 

Ausbildungsbeginn

2016 findet kein Kurs statt!

Erfragen Sie den nächsten Starttermin bei der Schulleitung!

Kosten

Eine Förderung durch die Bundesagentur für Arbeit oder das Jobcenter ist nach vorheriger Absprache mit dem zuständigen Ansprechpartner über einen Bildungsgutschein möglich.

Erfragen Sie die Höhe der Teilnehmerbeiträge/ der Kursgebühren bei der Schulleitung!

Ihre Ansprechpartnerinnen

Frau Zierke (Schulleitung)

Telefon: 0395 - 5 70 72 14

andrea.zierke@genres-mv.de

Helmut-Just-Straße 4

17036 Neubrandenburg

 

Frau Hartmann

Telefon: 0395 - 5 70 72 21

hartmann@genres-online.de

Helmut-Just-Straße 4

17036 Neubrandenburg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen